TRADITIONELL & AUTHENTISCH

Familie Gaßner

Familie Gaßner

Vor über 20 Jahren haben wir uns auf den Anbau von Speisekartoffeln spezialisiert. Diese werden zum einen per Direktvermarktung ab Hof vertrieben, zum anderen werden bei uns auf dem Hof täglich Kartoffeln geschält und diese dann beispielsweise an Krankenhäuser, Altenheime und Gastronomiebetriebe geliefert. Mehr zu unseren Schälkartoffeln finden Sie hier.

Derzeit leben drei Generationen auf dem Hof, der Zusammenhalt bei uns in der Familie wird sehr großgeschrieben. Bei der alljährlichen Kartoffelernte wird mit vereinten Kräften angepackt.

HOFGESCHICHTE

beim Schweinhammer

Die Geschichte des Betriebs „beim Schweinhammer“ geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Es ist bekannt, dass der Betrieb seit 1828 in Besitz der Familie Gaßner ist, er wurde damals von Martin Gaßner erworben und seither von Generation zu Generation weiterentwickelt. Im Jahr 1968 übernahm Franz Xaver Gaßner sen. (geb. 1935) den Hof. Mit einer provisorischen Direktvermarktung der eigenen Kartoffeln wurde aber bereits im Jahr 1958 begonnen. Der Hof wurde dann 1995 an Franz Xaver Gaßner (geb. 1964) übergeben, der diesen bis heute leitet, im Jahr 2000 entschied man sich, die Milchviehhaltung zu beenden und sich auf die Verarbeitung von Kartoffeln zu konzentrieren. Der erste „Hofladen“ wurde von Franz Xaver sen. vor über 45 Jahren eröffnet. Beim Neubau der Kartoffelscheune wurde schließlich der erste richtige Verkaufsraum gebaut, in dem schon ein breiteres Sortiment angeboten wurde. Letztlich platzte dieser aus allen Nähten, weshalb wir 2021 unseren neuen Hofladen inklusive Café in Betrieb genommen haben.

HOFGESCHICHTE

beim Schweinhammer

Die Geschichte des Betriebs „beim Schweinhammer“ geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Es ist bekannt, dass der Betrieb seit 1828 in Besitz der Familie Gaßner ist, er wurde damals von Martin Gaßner erworben und seither von Generation zu Generation weiterentwickelt. Im Jahr 1968 übernahm Franz Xaver Gaßner sen. (geb. 1935) den Hof. Mit einer provisorischen Direktvermarktung der eigenen Kartoffeln wurde aber bereits im Jahr 1958 begonnen. Der Hof wurde dann 1995 an Franz Xaver Gaßner (geb. 1964) übergeben, der diesen bis heute leitet, im Jahr 2000 entschied man sich, die Milchviehhaltung zu beenden und sich auf die Verarbeitung von Kartoffeln zu konzentrieren. Der erste „Hofladen“ wurde von Franz Xaver sen. vor über 45 Jahren eröffnet. Beim Neubau der Kartoffelscheune wurde schließlich der erste richtige Verkaufsraum gebaut, in dem schon ein breiteres Sortiment angeboten wurde. Letztlich platzte dieser aus allen Nähten, weshalb wir 2021 unseren neuen Hofladen inklusive Café in Betrieb genommen haben.